Zur SMV-Homepage
 
Aktuelles SMV-Leben Mitgliederaktivitäten Jugendarbeit Modellbahnpraxis MOROP
Termine Impressum / Datenschutz Kontakt Intern
 
 
Mitgliederaktivitäten
Vereinsleben
Förderer
Praxistipps
Reisen
Archiv

 


 


 

SchienenJobs

 


 

Dampfbahn-Route Sachsen
 

Modellbau-Messe Wien 2012

Bericht

Die Modellbau-Messe ist Österreichs wichtigste und größte Messe und Show für Modelltechnik, Spielen, Hobby und Basteln. Sie begeistert jedes Jahr um den österreichischen Nationalfeiertag Fans, eingefleischte Modellbauprofis, Sammler, Bastler und ganze Familien.
In den Hallen C und D der Messe Wien erwartete ein Mix aus Ausstellung, Information, Animation, Aktion und Geschenkebörse die Besucher. Deren Interesse übertraf alle Erwartungen. Exakt 51 201 Besucher wurden in den vier Messetagen von 25. bis 28. Oktober 2012 gezählt. Dabei kostete die normale Tageskarte 11 Euro. Kinder und Jugendliche ab 11 Jahre zahlten 6 Euro. Kinder bis 10 Jahre hatten freien Eintritt.
Über 170 Unternehmen und Modellbau-Clubs präsentierten auf über 23 000 m² Fläche Modelleisenbahnen, -fluggeräte, -autos, -wasserfahrzeuge, Bausätze & -kästen sowie alles zum historischen, Dampf-, Funktions-, Karton- und Kunststoff-Modellbau. Alles lud zum Anfassen, Mitmachen, Ausprobieren, Erfahrungs- und Gedankenaustausch ein.
An allen vier Messetagen fand ein vielseitiges und spannendes Rahmenprogramm mit zahlreichen Liveshows, Präsentationen und Vorführungen statt – insgesamt mehr als 50 einzelne Programmpunkte.
Eisenbahnen, Schiffe, Autos und Flugzeuge, bei letzteren speziell Hubschrauber, sind und bleiben die großen Themen einer solchen Ausstellung.
Zum ersten Mal waren die Freunde vom Görlitzer Modelleisenbahnverein e.V. dabei. Sie zeigten dort ihre H0-Amerika-Anlage. Deren Thema ist eine zweigleisige Hauptstrecke mit einer abzweigenden Nebenstrecke in der Bergwelt Amerikas in den 1950-ern bis etwa Mitte der 1970-er Jahre. Ein Güterbahnhof mit Lokschuppen und großer Drehscheibe in Funktion, eine Bekohlungs- und Besandungsanlage, eine Dieseltankstelle sowie ein Containerterminal sind zu sehen. Viele amerikanische Fahrzeuge wie Trucks, Polizei- und Rettungsautos, ein Schwerlasttransport, Schulbusse und Pkw – zum Teil auch beleuchtet – bereichern das Bild auf den Straßen.
Vor ca. einem Jahr gab es den ersten Kontakt mit der Messeleitung in Wien und nach der Zusendung der Bewerbungsunterlagen kam sehr schnell die Zusage für die Teilnahme. Damit begann aber auch ein umfangreiches Arbeitsprogramm für die Vereinsmitglieder. An der Anlage gab es bauliche Veränderungen und Reparaturen, und die gesamte Reise nach Wien musste vorbereitet werden. Anders, als bei Veranstaltungen der SMV oder des BDEF, war hier die komplette Teilnahme selbst zu organisieren. Ausstellungspersonal, Transport, Übernachtung usw. mussten kalkuliert werden. Die ermittelten Kosten bildeten dann die gesamte Aufwandsentschädigung. Alles, was dabei vergessen wird, geht zulasten des ausstellenden Vereins. Die erste Hürde kam schon mit der Lkw-Maut.
Wie ist diese zu bezahlen, wo gibt es die Mautgeräte? Die zweite Hürde war die Organisation der Übernachtung. Hotels gibt es in Wien viele; ein günstiges zu finden, um Kosten zu sparen, war schon schwierig. Für all diese Probleme wurden die mitgereisten Vereinsmitglieder aber mit einer tollen Ausstellung entschädigt. Das Interesse der Besucher an der H0-Amerika-Anlage war überwältigend. Mit ihren fast 20 m Länge, einer durchgängigen Landschaftsgestaltung und regem Zugverkehr war die Anlage, so die Meinung der Besucher, eine der schönsten im Bereich Modelleisenbahn.
Die zahlreichen Gespräche mit einem sehr aufgeschlossenen und interessierten Publikum entschädigten für alle Mühen, die es in der Vorbereitung der Ausstellung gab. Der große Zuspruch, den die Görlitzer Modelleisenbahner mit ihrer Anlage beim Publikum fanden, war Anlass für erste Gespräche mit der Messeleitung, für eine erneute Teilnahme. Dann mit der TT-Anlage und vielleicht schon im nächsten Jahr.
Natürlich wurde die Zeit auch genutzt, um mit anderen Ausstellern ins Gespräch zu kommen und nach neuen Dingen bei den ausstellenden Firmen Ausschau zu halten. So wurden u.a. neue Loks und ein Rollenprüfstand erworben. Letzterer kann allen interessierten Modelleisenbahnern nur empfohlen werden. (Infos unter www.marion-zeller.de).
Ein reges Gespräch gab es auch mit den Freunden vom MEC Oranienburg, die im Januar 2012 mit ihrer TT-Anlage „Hüttenrode“ bei der „Modell+Bahn-Ausstellung Görlitz“ zu Gast waren. Zum zweiten Mal in Wien dabei, zeigten sie drei Anlagen der Spurweiten H0, H0m und TT. Mit den Görlitzer Modelleisenbahnern waren sie die einzigen ostdeutschen Vereinsaussteller in Wien.
Die österreichischen Modellbahnfreunde zeigten mehrere N-Anlagen, eine Baugröße, die dort sehr beliebt ist. Daneben gab es eine Spur-0-Modulanlage, eine im Entstehen begriffene H0-Amerika-Anlage, eine LGB-Anlage und der Anziehungspunkt für die Kinder, eine Lego-Bahn. Vier Anlagen davon gehören der ARGE mSSm. Die Buchstaben stehen für „modellbahn Soll Spaß machen“, was sich mancher Verein wieder mal in Erinnerung rufen sollte.
Josef Handler aus Schwechat zeigte eine N-Amerika-Anlage mit einem beeindruckenden Brückenbau, für den er in 4 Monaten Bauzeit 70 m Leistenholz verarbeitet hat. Das Fehlen weiterer Anlagen der Spurweite TT zeigt, dass diese, wie auch in den alten Bundesländern, in Österreich wenig bekannt ist. Beeindruckend war auch die Präsentation des Eigenbaus von Echtdampfloks der Nenngröße 0. Prunkstück war eine Metre-Gauge Beyer-Garratt 4-8-4 + 4-8-4 der Kenya & Uganda Railways, Erbauer: Helmut Telefont aus Wien. Die Loks werden aus geätzten Messingsteilen, mit einem speziellen Schweißverfahren in einer Bauzeit von ca. 2 Jahren pro Lok angefertigt und stehen nicht zum Verkauf.
Neben den Modellbahnanlagen waren die Modellbauer und deren Vorführungen der Publikumsmagnet. Besonders die Flugschau, 4 x täglich, begeisterte die Besucher. U.a. zeigte hier ein siebenjähriger Junge Hubschrauberkunstflug vom Feinsten. Sein Können machte ihn schon jetzt zu einem der Werkspiloten der Modellbaufirma „robbe“.
Die Teilnahme an dieser Messe war wohl für alle Aussteller ein besonderes Erlebnis. Einziger Wermutstropfen: Von Wien selbst gab es nicht viel zu sehen, denn dazu war keine Zeit.
Da das Messegelände aber neben dem weltberühmten Prater liegt, nutzten die Görlitzer Modelleisenbahner den Abend für einen Besuch und eine Fahrt mit dem Riesenrad und wurden mit einem unvergesslichen Ausblick über das abendliche und beleuchtete Wien entschädigt.

Text: Roland Skupin
Fotos: MBV Görlitz

  
  
 
weitere Beiträge

Modellbahnausstellung zum Röhrsdorfer Wint..

Görlitzer Modelleisenbahner in Friedrichsh..

Novemberausstellung in Zittau

30 Jahre Warener Eisenbahnfreunde

14. Erlebnis Modellbahn in Dresden wieder sehr ..

Besucheransturm auf der 16. MODELL+BAHN Ausstel..

Gelungene Ausstellung in Senftenberg
Messe Spielidee Rostock 2017
50 Jahre Modellbahnclub Greifswald e.V.
Alles begann 1962 in Karl-Marx-Stadt

MEC Pirna trauert um Werner Köhler

Weihnachten beim MEC Kreischa

Görlitzer Modellbahner zu Gast in Wien

50 Jahre Modelleisenbahnclub Geyer

In der Lausitz tanzen auch die Puppen

Meißner laden zur Sommerausstellung

15. MODELL+BAHN-AUSSTELLUNG GÖRLITZ/LÖ..

Modellbahnausstellung Sassnitz

Modellbahnausstellung in der Mensa Greifswald

Messe Spielidee Rostock

Erlebnis Modellbahn in Dresden

5. Lausitzmodellbau in Senftenberg

Modellbahnrundfahrt im Erzgebirge

Großartige Premiere in Chemnitz

Tag der offenen Tür beim MEC Pirna

Internationale Ausstellung in Trutnov 2015

Großes Jubiläum in Pirna

50 Jahre Modelleisenbahnclub Cunersdorf/Crotten..

Verdienstvolle Pirnaer Modelleisenbahnerin Edi..

Erfolgreicher Jahresabschluss bei unseren "Nord..

Modellbahnausstellung in der Mensa Greifswald

Hilfe nach Diebstahl

Modellbahn-Ausstellung des MEC "Saxonia" Dresde..

6. Westsachsenmodellbau in Zwickau

Vereinsjubiläum beim Modellbahnclub Thale ..

"10. Erlebnis Modellbahn" beendet

14. Modell+Bahn-Ausstellung begeistert tausende..

Traditionelle Jahresendausstellung in Sassnitz<..

Modellbahnschau in der Mensa Greifswald

Weihnachtssonderfahrt auf Rügen

Vielseitige Ausstellung in Greifswald

Bahnhofsfest in Stralsund

Eisenbahnfest in Pasewalk

25. Partnerschaftstreffen der Modellbahnvereine..

Hochwasserkatastrophe

Erfolgreiche Premiere im Großkreis ERZ

Neupetershainer Modellbahner auf Reisen

Modellbau-Messe Wien 2012

Modellbahnausstellung im Mecklenburgischen Eise..