Zur SMV-Homepage
 
Aktuelles SMV-Leben Mitgliederaktivitäten Jugendarbeit Modellbahnpraxis Wettbewerbe MOROP
Termine Impressum Kontakt Login/out
 
 
Aktuelles
Archiv 2016
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
Archiv 2008

 


 

 


 

Dampfbahn-Route Sachsen

 


 

 

Herbsttagung der TK des MOROP in Groningen

Wieder viel Arbeit für die Delegierte

Die 121. Tagung der Technischen Kommission des MOROP fand am 03. und 04.09.2017 in Groningen in den Niederlanden statt. Als Teilnehmer der Industrie war Winfried Seewald, Fa. Tillig, anwesend. Es waren 15 Teilnehmer dabei, die insgesamt 11 der 20 Mitgliedsverbände vertreten haben. 

Es konnten zahlreiche Revisionen von Normen abgeschlossen werden, so es der Bearbeitungsstand bzw. die dazu ergangenen Beschlüsse der Frühjahrstagung, über die ja hier berichtet wurde, ergeben hat. 

Das betraf die NEM 004 MOROP-Siegel, Beiblatt 1 – Anzuwendende Normen und Empfehlungen, welches dem aktuellen Stand des Normenwerkes angepasst wurde und nun auch wichtige systemrelevante Empfehlungen berücksichtigt. Darauf aufbauend wurde auch das Beiblatt zum Verfahrensablauf / Prüfprotokoll aktualisiert. 

Die NEM 102 Umgrenzung des lichten Raumes bei gerader Gleisführung wurde um eine Anmerkung ergänzt, die die Anwendung der tiefsten Fahrdrahtlage mit dem daraus resultierenden Lichtraumaufsatz  besser beschreibt und einen Hinweis zur lichten Höhe von Bauwerken über der Oberleitung enthält.

Die NEM 105 Tunnelprofile für Normalspurbahnen wurde nur redaktionell bearbeitet, indem Maßbezeichnungen der bereits geänderten NEM 102 angepasst wurden.

In den NEM 201 Fahrdrahtlage und NEM 202 Stromabnehmer bei Oberleitungsbetrieb wurden die Maße der tiefsten Fahrdrahtlage und tiefsten Arbeitslage des Stromabnehmers für die Nenngrößen 0, I und II im Normalspurbereich etwas vergrößert, um den Vorbild-Gegebenheiten unter den Gesichtspunkten der NEM 010 und 301, nämlich die Berücksichtigung europäischer Werte auch für Breitspurprofile zu genügen. Die Anmerkung 3 zu den Stützpunktabständen ist entfallen, da die NEM 111 Mindestradien inzwischen verbindliche Norm ist. An diese Stelle soll die neue Anmerkung 3 kommen, dass das Maß HF1 die Mindesthöhe ist und nur für kurze Überbauten und Hallentore mit Durchführung nur des Fahrdrahtes sowie für Tunnel mit Stromschienen-Oberleitung gilt.

Die NEM 611 Elektrische Speisung der ortsfesten Einrichtungen benennt nun den Vorrang der Gleichspannung vor Wechselspannung wegen des zunehmenden Einsatzes von Schaltnetzteilen. umgekehrt. Es wurden Maßgaben für die Verwendung digital gesteuerten Zubehörs aufgenommen, wobei zu deren Parametern auf die NEM 641 verwiesen wird.  Die NEM 641 Digitale Zugförderung – Elektrische Kennwerte wurde hinsichtlich klarerer Aussagen und einer Verbesserung des Systembildes angepasst. Die NEM 641 wird nun verbindliche Norm. Aus der NEM 650 Elektrische Schnittstellen für Modellfahrzeuge, bisher Rahmennorm für die Schnittstellennormen NEM 651 bis 654, wurden alle Maßgaben zu einzelnen Schnittstellen entfernt, womit sie nun eine Rahmennorm für alle Schnittstellen ist. Dadurch ergaben sich weitere redaktionelle Anpassungen.

Infolge dessen wurden die aus der NEM 650 entfernten Einzelfestlegungen in die folgenden Schnittstellen-Normen überführt und dabei auch Raummaße, die für das Einsetzen von Decodern freigehalten werden sollen, aufgenommen. Die Darstellungen der Schnittstelle wurden vervollständigt und um die Brückenstecker ergänzt. Schließlich wurden die bislang nicht gebräuchlich gewordenen Untertitel Klein (S) und Mittel (M) ersetzt, so dass die Normen jetzt heißen NEM 651 Elektrische Schnittstelle 6-polig und NEM 652 Elektrische Schnittstelle 8-polig. Die NEM 654 Elektrische Schnittstelle Groß (L) wurde aufgehoben, da sie sich nicht durchgesetzt hat und eine Anwendungs-Alternative in Form der NEM 663 Elektrischen Schnittstelle PluG besteht.

Zum bereits in der Herbsttagung 2016 begonnenen Revision der NEM 301 Begrenzung der Fahrzeuge wurde wiederum der Sachstand dargestellt und besprochen. Der Aufruf zur Mitarbeit an die Mitgliedsverbände des MOROP zur Mitwirkung und Weiterverbreitung hat bisher nur wenig Echo gebracht, vor allem aber noch nicht aus allen Nenngrößenbereichen. Es fehlen noch vollständig die Nenngrößen Z, S, 0, I und II, aber auch in N und TT gibt es noch zu wenige Rückmeldungen, um die Revision mit einigermaßen repräsentativen Ergebnissen führen zu können. Daher werden dringend alle Vertreter im MOROP zur Mitarbeit und Werbung weiterer Mitstreiter.

Der zuletzt völlig veraltete Internetauftritt des MOROP ist nun endlich erneuert. Die Mitgliedsverbände und die MOROP-Funktionäre erhalten ab 2018 direkten Änderungszugriff auf die in ihrer Verantwortung liegenden Unter-Seiten.

Die Organisation der Tagung lag in den Händen von Siegfried van den Broek vom Verband TTN, wofür ihm wegen des hervorragenden Ablaufes herzlicher Dank ausgesprochen wurde. Der Bericht vom gesamten MOROP-Kongress ist in diesem gesonderten Beitrag zu finden.

Die nächste Tagung der TK wird vom 06. bis 08.04.2018 in Wrocław (Polen) stattfinden. 

 

Und hier nochmals der Aufruf an alle SMV-Mitglieder: bitte unterstützt die Revision der NEM301.

 

Text: Karsten Flach (Vertreter der SMV im MOROP)

  
 
Weitere Beiträge

Auhagen lädt zu Eltern-Kind Seminar

MEC "Max Maria von Weber" in Dresden feiert 70. Jubiläum

Herbsttagung der TK des MOROP in Groningen

64. MOROP Kongress in Groningen (NL) 2017

Europäische Nachwuchsmodellbahner treffen sich in Frankreich

MEC Pirna trauert um Werner Köhler

Wir trauern um Werner Ilgner

Intermodellbau Dortmund

Frühjahrstagung der TK des MOROP in Ostrava

MOROP Kongreß in den Niederlanden

Modellbahn, Puppen und Kohle!

Hochkarätige Erlebnis Modellbahn in Dresden

Rauch aus dem Schornstein
Erfolgreiche Modellbahnausstellung im Flöhatal

Weihnachten beim MEC Kreischa

Reges Interesse bei "modell hobby spiel"