Zur SMV-Homepage
 
Aktuelles SMV-Leben Mitgliederaktivitäten Jugendarbeit Modellbahnpraxis MOROP
Termine Impressum / Datenschutz Kontakt Intern
 
 
Aktuelles
Archiv 2018
Archiv 2017
Archiv 2016
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010

 


 

 


 

SchienenJobs

 


 

Dampfbahn-Route Sachsen
 
modell-hobby-spiel 2019

SMV und BDEF präsentieren sich vielfältig auf Deutschlands größter Kreativmesse

Vom 3. bis 6. Oktober 2019 war die Messe Leipzig wieder der Treffpunkt für alle Kreativen – egal ob Modelleisenbahner, Modellbauer, Hobbybastler und Spielverrückte. Wie jedes Jahr waren die Sächsische Modellbahner-Vereinigung und der Bundesverband Deutscher Eisenbahnfreunde mit einem gemeinsamen Stand vor Ort.

 

 
 

Mit dem Junior College Europa (JCE) konnten wieder Kinder und Jugendliche für das Hobby Modelleisenbahn begeistert werden. An mehreren Stationen konnten diese ihr Können unter Beweis stellen und an einer Verlosung attraktiver Preise, bereitgestellt von Firmen und Sponsoren aus der Modellbahnbranche, teilnehmen. Neben Geschicklichkeitsaufgaben, wie der Beladung eines LGB-Zuges mit Golfbällen, oder die Inbetriebnahme einer Modellbahn mittels des Fahrens auf einen Fahrrad, gab es auch anspruchsvolle Aufgaben zu lösen. So mussten bei einem Rangierspiel Waggons mit Buchstaben in der richtigen Reihenfolge zusammengestellt werden, Bausätze von Waggon- und Automodellen waren zu montieren und Allgemeinwissen war gefragt. Anspruchsvoller war schon der Bau einer Wechselblinkschaltung für einen Bahnübergang. Den konnten sich alle Teilnehmer am Wettbewerb auch selbst auf einem Brettchen zusammenbauen und anschließen mit nach Hause nehmen.

Bereits am ersten Messetag, dem Tag der Deutschen Einheit, herrschte am gemeinsamen Stand und an allen Stationen des JCE reges Treiben. Das trübe Herbstwetter trug dazu sicherlich dazu bei. Und zur Freude aller setzte sich der Andrang bis Sonnabend fort, so dass die JCE-Macher am Abend des dritten Tages feststellen mussten, dass die Bausätze knapp werden. Das gab es so seit vielen Messen schon nicht mehr und zeigt das große Interesse der Kinder und Jugendlichen an diesem Angebot. Glücklicherweise gelang es dank dem Einsatz vieler Unterstützer, Nachschub zu organisieren.

Gespannt waren natürlich alle Nachwuchsbastler auf die tägliche Verlosung. Die fand alltäglich um 16 Uhr am Forum von "Gleis 27" statt und wurde von Robby Mörre moderiert, den die meisten aus der MDR-Sendung "Auf kleiner Spur" kenne. Gezogen wurden die Gewinner aus den Laufzetteln von der Teilnahme am JCE. Stolz und Freude konnte man in den Gesichtern der Gewinner bei der Übergabe der Preise ablesen.

Die ehrenamtliche Verbandsarbeit ist nur durch das Engagement zahlreicher Mitglieder und Unterstützer möglich. Einige von ihnen leisten über Jahre hinweg ganz außergewöhnliches.
Zu denen gehören auch Simone Stolzenberger und Ralf Klengel. Die beiden sympathischen Coswiger helfen der SMV und dem BDEF seit vielen Jahren, vor allem bei der Vorbereitung und der Betreuung der Nachwuchsarbeit auf den großen und kleinen Ausstellungen. Simone ist auch seit einigen Jahren auch als Kassenprüferin der SMV aktiv.  Ralf hat einige sehr beliebte Exponate des Junior College Europas (JCE) gebaut - bspw. den Fernseher in H0e, in dem unzählige große und kleine Tiere gesucht werden müssen.

Und wie so oft kommt das Engagement für einen Verband aus der aktiven Arbeit im örtlichen Verein. Denn beide sind auch in ihrem "Heimatverein", dem  MEC Lößnitzgrund Radebeul e.V., sehr aktiv. So ergibt es sich ab und an, dass die SMV und der MEC Lößnitzgrund auf der gleichen Veranstaltung zu finden sind. Simone und Ralf können dann an beiden Stellen helfen. Für dieses außergewöhnliche Engagement im Verein und in den Verbänden wurden beide während der "modell-hobby-spiel" auf dem Forum "Gleis 27" geehrt. Michael Krumm, der Vorsitzende des BDEF, und Mirko Caspar, der Vorsitzende der SMV, überreichten den beiden sichtlich überraschten jeweils die Ehrennadel der SMV. Verbunden war es mit aufrichtigem Dank für die geleistete Arbeit. Die zahlreichen, meist jungen Besucher am Forum, die gerade der Verlosung der JCE-Preise entgegenfieberten, zollten mit viel Applaus ihren Respekt.

Doch nicht nur Kinder und Jugendliche sollten am Stand der beiden Verbände angesprochen werden. Erstmals wurde an jedem der Messetagen ein Seminar zur 3D-Konstruktion und zum 3D-Druck angeboten. Dafür konnte Lutz Wendel gewonnen werden, der bereits in den Vorjahren die Ergebnisse seiner Arbeit auf der Messe präsentierte. In den jeweils rund vierstündigen Seminaren, die in einem extra hierfür eingerichteten Raum am Stand von BDEF und SMV stattfand, konnten die Teilnehmer an praktischen Beispielen die Grundlagen der 3D-Konstruktion und den Umgang mit einem geeigneten Programm erlernen. Mit vier bis fünf Teilnehmern pro Tag blieb das Seminar zwar hinter den Erwartungen der Verbände, erlaubte aber auch eine individuelle Betreuung. Zahlreiche Fragen – auch im Nachlauf der Messe – zeigten das Interesse an dem Thema.

Da mit Piko (70 Jahre) und Tillig (25 Jahre) zwei der größten Förderer beider Verbände in diesem Jahr ihr Jubiläum feiern, wurde in zwei Vitrinen die Geschichte der beiden Unternehmen gezeigt.

Und natürlich wurden am Stand auch viele Verbandsmitglieder begrüßt. Bei einer Tasse Kaffee oder anderen Erfrischungen konnten aktuelle Fragen oder Probleme diskutiert werden.

Auf vielen ausgestellten Modellbahnanlagen – egal ob in den Spurweiten H0, TT oder N – rollte auch der SVT 175. Ein Zug, mit dem viele gern mal mitgefahren wären. Das soll nun Wirklichkeit werden. Durch den Kontakt zu Roland Skupin vom Görlitzer Modelleisenbahnverein e.V. und mit der Unterstützung der Messe Leipzig und der SMV präsentierten sich die Freunde der "SVT-Görlitz gGmbH" mit einem sehr informativen Messestand zu ihrem großen Ziel. Denn ihnen ist es gelungen mit dem DB-Museum in Nürnberg einen Pachtvertrag für den letzten fahrbereiten SVT 175 abzuschließen. Ziel ist die Instandsetzung des Triebzuges und dessen Einsatz für Sonder- und Präsentationsfahrten. Über 100 Sponsoren, die in Leipzig gewonnen wurden, und der ständig dicht umlagerte Messestand zeigen, dass das Interesse an diesem Zug noch immer riesengroß ist. Das Fahrzeug wurde mittlerweile in eine Halle nach Dresden verbracht und soll nun schrittweise, mit Unterstützung vieler Helfer, überarbeitet werden. Weitere Informationen zu diesem Projekt sind auf der Internetseite www.svt-goerlitz.de zu finden.

Auch 2019 machte die modell-hobby-spiel deutlich, dass sie die größte Messe dieser Art in Deutschland ist. An den vier Messetagen konnten fast 100.000 Besucher begrüßt werden. Viele Gäste fanden auch den Weg zum gemeinsamen Stand von SMV und BDEF. Besonders erfreulich war vor allem der große Ansturm beim JCE. Der macht deutlich, dass Hobbys wie die Modellbahn wieder deutlich an Attraktivität gewinnen. BDEF und SMV werden das weiter fördern.

An dieser Stelle sei allen Helfern am Stand der Verbände gedankt! Denn neben den Vorständen und den fast 20 JCE-Unterstützern waren bspw. in der Küche sehr fleißige "Mädels" zu Gange und bereiten alltäglich die Versorgung von Gästen und Verbandsfördern vor. Ohne all die vielen Hände wäre das Engagement der Verbände auf der modell-hobby-spiel nicht möglich.

 

 

Text: Roland Skupin, Mirko Caspar
Fotos: Markus Peschel, Tom Tripke, Roland Skupin

 
Weitere Beiträge

3. Chemnitzer Modellbahntage

modell-hobby-spiel 2019
Tagung der MOROP-TK in Palma de Mallorca

MEC Pirna trauert um Karsten Kosche

Abschied von Wolfgang Drichelt

Modellbahnausstellung Greifswald 2019

Erlebnis Modellbahn in Dresden

Umtriebiger Görlitzer Modellbahner geehrt<..

Görlitzer Modelleisenbahner in Friedrichsh..

Modell Hobby Spiel in Leipzig

65. MOROP Kongress in Wien

Tagung der Technischen Kommission des MOROP in ..

Abschied von Karlheinz Brust

30 Jahre Warener Eisenbahnfreunde

Hauptvorstandsitzung 2018 in Dresden

Doppelpack in Österreich