Zur SMV-Homepage
 
Aktuelles SMV-Leben Mitgliederaktivitäten Jugendarbeit Modellbahnpraxis MOROP
Termine Impressum / Datenschutz Kontakt Intern
 
 
Jugendarbeit
Archiv

 


 


 

SchienenJobs

 


 

Dampfbahn-Route Sachsen
 

Ganztagesangebote - Eine Chance zur Nachwuchsgewinnung

Ein Erfahrungsbericht

Viele Vereine, nicht nur im Bereich der Modellbahn, plagen die Sorgen um die Gewinnung von Nachwuchs für die eigenen Reihen. In meinen Gesprächen höre ich dies immer wieder. Nun bin ich aber der Meinung, dass es nicht unbedingt nur ein Problem der Vereine ist sondern der gesamten Modellbahnbranche. Die Hersteller, die Händler wie auch die Vereine und Dachorganisationen sind hier in den nächsten Jahren sehr stark gefragt und gefordert. Wenn es nicht gelingt das Verdrängen der Modellbahn aus den Kinderzimmern zu stoppen werden sehr schwere Zeiten für dieses schöne und pädagogisch wertvolle Hobby anbrechen. Und spätestens dann sind auch wir, die diesem Hobby schon frönen, betroffen.

Die gute Nachricht ist, dass die Kinder nach wie vor an diesem Thema interessiert sind! Das Junior-College des BDEF/SMV, die Aktivitäten meines Vereins bei den Kindern sowie Gespräche mit Eltern zeigen, dass die Kinder für dieses Hobby begeistert werden können! Problematisch ist allerdings, dass es nicht so einfach funktioniert wie mit einer PlayStation. Bei Modellbahn muss man, gerade am Anfang, sehr viel Zeit und Geduld investieren. Und immer droht die Gefahr, dass das Kind im Lehralter dann aus beruflichen Gründen abwandert. Und alles war umsonst? Ich denke, um einen Verein langfristig zu erhalten, muss hier in größeren Maßstäben und längeren Zeiträumen gedacht werden. Eine Konzentration auf die nächsten 3 Jahre hilft nicht weiter.

Eine gute Möglichkeit, in die Nachwuchsarbeit einzusteigen, ist beispielsweise das GTA (Ganztagsangebot der Schulen). Ich möchte hier einmal die Erfahrungen, die wir im MEC Saxonia Dresden e.V. (SMV014) gemacht haben, kundtun und die Rahmenbedingungen dazu vorstellen.

Wir betreiben als Verein GTA nun schon seit drei Jahren in einer Grundschule. Wir mussten in diesen sechs Schulhalbjahren jedes mal Kinder für das Programm abweisen, da wir nicht genügend Plätze zur Verfügung hatten. Und das obwohl es eine eher kleine Schule mit rund 100 Schülern ist und Schüler der 1. Klasse prinzipiell ausgeschlossen werden. Das liegt zum einen daran, dass die Kinder sich erst an Schule gewöhnen müssen und im ersten Jahr andere Sorgen haben, als auch daran, dass die Fähigkeiten der meisten Kinder noch nicht ganz ausreichen. Es zeigt aber doch sehr deutlich, was ich oben bereits zur Begeisterung der Kinder geschrieben habe.

Während des GTAs vermitteln wir den Kindern erste Grundlagen der Modellbahn und lassen sie an Gebäuden und kleinen Dioramen basteln. In Anbetracht des Alters der teilnehmenden Kinder sollte sich ein Erwachsener Betreuer um nicht mehr als vier Kinder kümmern müssen. Wir betreuen momentan 15 Schüler mit drei bis vier gestandenen Vereinsmitgliedern und drei Jugendlichen. Diese Jugendlichen sind bereits der erste Erfolg unserer Bemühungen an der Schule und aus dem GTA hervorgegangen. Sie waren ursprünglich nicht für die Betreuung geplant, haben aber Ihre Sache in diesem Gebiet sehr gut gemacht und die „großen Betreuer“ damit auch wieder entlastet. Es ist auch nicht zu verachten, wie Kinder ihresgleichen anleiten. Die können den Kleinen einiges besser erklären als dies ein gestandener Modellbahner kann.

Unsere GTA-Treffen finden in Abstimmung mit der Schule in einem 14-tägigen Rhythmus statt und dauern jeweils rund 90 min, was auch gut handzuhaben ist. Es gilt jedoch zu beachten, dass die Betreuung der Kinder und das stattfinden des Angebotes gesichert werden muss - also oberste Priorität im Verein hat.

Allerdings kann das GTA parallel zum Vereinsleben stattfinden und muss nicht zu Lasten der Bau- und Clubabende gehen. Das GTA findet, in der Regel, direkt an der betreffenden Schule statt, wo es einen GTA-verantwortlichen Lehrer bzw. eine Lehrerin gibt. Dieser ist für die Mittelverwendung und vertraglichen Grundlagen verantwortlich. Da das GTA-Programm nun bereits ein paar Jahre läuft, kann es auch sein, dass die Schule gerade keinen Bedarf an neuen Angeboten hat. In diesem Falle sollte man aber im Gespräch bleiben oder andere Möglichkeiten (Projektwoche oder ähnliches) besprechen. Wenn die Schule das Angebot möchte, wird ein Vertrag darüber abgeschlosen. Räumlichkeiten, Zeiten usw. werden dann mit der Schule abgebesprochen. Auch gibt es für das Angebot finanzielle Mittel, mit denen Materialien beschafft werden können. Der GTA-Leiter des Vereins erhält parallel noch eine Aufwandsentschädigung, die nicht zweckgebunden ist. Die Abrechnung der Gelder erfolgt über die Schule und im Voraus. Es müssen also keine Vereinsgelder vorgeschossen werden, so dass ein Engagement nicht im Haushaltsplan beschlossen werden muss.

Wie sind nun die Voraussetzungen für Euch als Verein? Was müsst Ihr mitbringen? Voraussetzungen im Verein gibt es nicht wirklich viele. Es wird ein GTA-Verantwortlicher aus der Mitgliedschaft benötigt, der ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen muss - das war's auch schon. Das wichtigere ist allerdings die Zuverlässigkeit zu den gemachten Vereinbarungen. Wer sich als Verein für GTA entscheidet, sollte dies auch wenigstens ein komplettes Schuljahr durchziehen.

Mein bisheriges Fazit ist das das GTA an den Schulen eine sehr gute Möglichkeit ist Nachwuchs zu gewinnen. Es macht zwar etwas Arbeit, aber gegenüber den Alternativen ist dies sehr gut angelegtes Kapital.

 

Text: Lars Hempelt (SMV014)

  
 
weitere Beiträge

Hola!

SMV zeichnet erstmals Jugendliche aus

Europäische Nachwuchsmodellbahner treffen sich in Frankreich

Europas Nachwuchsmodellbahner erkunden "wilden Osten"

Internationale Ausstellung in Trutnov mit SMV-Beteiligung

Europäisches Stelldichein der Nachwuchsmodellbahner

Weite Reise für großartige Erlebnisse

Nachwuchsgewinnung auf Tschechisch

Viel Eisenbahn, Lagerfeuer, Zelten…

Kinder-Erfindertag zur modell-hobby-spiel 2014

DigiCamp in Tunesien

Modelleisenbahn GRENZENLOS

Datenbank mit Ganztagesangeboten in Sachsen

Ganztagesangebote - Eine Chance zur Nachwuchsgewinnung

SMV Jugendaktivitäten 2013

4. Internationales Treffen Junger Modelleisenbahner

Der MBC 3/22 Lichtenstein und die Tschernobylkinder

Frau „kann Modellbahn“!

Modellbahn grenzenlos
Mit Höchstgeschwindigkeit nach Frankreich
modell hobby spiel 2011
Bahn(und)brechende Erlebnisse
Eisenbahntechnik hautnah erlebt