Zur SMV-Homepage
 
Aktuelles SMV-Leben Mitgliederaktivitäten Jugendarbeit Modellbahnpraxis MOROP
Termine Impressum / Datenschutz Kontakt Intern
 
 
Morop
Archiv

 


 

 


 

Dampfbahn-Route Sachsen

 


 

SchienenJobs

 


 

 
106. Tagung der Technischen Kommission
Bericht von der Frühjahrstagung

Am 26., 27. und 28. März 2010 tagte im niederländischen Asperen (bei Leerdam) zum 106. Mal die Technische Kommission des MOROP.

12 Mitgliedsverbände waren vertreten; insg. waren es 19 Teilnehmer. Als Teilnehmern von der Industrie waren Herr Seewald von der Fa. Tillig, Herr Lindner von der Fa. ESU und Herr Pohl von der Firma Kress dabei.

Begonnen wurde die Revision der NEM 006 Symbole für Merkmale der Modellfahrzeuge. Aufgrund der Änderung anderer Normen sind Anpassungen nötig. Auch sollen ungebräuchliche Symbole entfernt und neue zeitgemäße eingefügt werden.

Ebenso wird die NEM 004 MOROP-Siegel an geänderte Normen (110, 310, 650 ... 654, 658, 659) bzw. noch zu ändernde Normen angepasst.

Für das Beiblatt 6 zu NEM 110/310 Lehren für Radsatz und Gleis Spurweite 32 hat sich inzwischen ein Anbieter gefunden (Arge Spur 0). Um die Verbreitung zu fördern, soll ein Hinweis darauf nachträglich aufgenommen werden. Für die Lehren der Spurweiten 12 und 16,5 mm besteht das Problem, dass einerseits beim Hersteller (Tillig) die vorhandenen Lehren nicht mehr völlig aktuell sind, jedoch aus Kostengründen nicht aus dem Verkehr genommen werden können, andererseits wegen dieser Bestände auch keine Neufertigung in Sicht ist. Evt. wird der MOROP den Vertrieb innerhalb des MOROP übernehmen, um eine Neufertigung anzuschieben.

Die NEM 810 Eisenbahn-Epochen in Frankreich und NEM 953 Anlagen-Module Spur 0 CDZ wurden als Entwürfe (D und F) vorgestellt, werden aber erst im Herbst weiter behandelt.

Eine neue NEM 120 Schienenprofile und -Laschen liegt vor und enthält nun auch Profile für die Spurweite 64 mm sowie das neue Profil 38 und letztlich auch eine systematische Änderungen.

Für die NEM 124 Weichen und Kreuzungen mit festen Herzstücken und die NEM 127 Feste Doppelherzstücke gerader Kreuzungen sind Anpassung an die neuen NEM 110 und 310 und die Bereinigung einiger Abweichungen der letzten Fassungen zu den ursprünglichen Originalen notwendig. Zur NEM 124 soll eine Vorzugsvariante ein Herzstück ohne die zweifache Flügelschienenabknickung dargestellt werden. Das ermöglicht einen kürzeren Überlauf und ein besseres Aussehen. Diese Variante kann aber nicht allein dargestellt werden, weil sie sich für steile Weichen mit kleinen Radien nicht empfiehlt.

In der NEM 609 Richtlinien zur elektrischen Sicherheit bei Modellbahnausstellungen wurden  übereinstimmende Maßgaben der Beiblätter in die Grundnorm überführt. Der vorliegende Entwurf wurde in Deutschland von einer offiziellen Stelle begutachtet und nicht bemängelt. Eine Zertifizierung ist jedoch nicht möglich, weil sie mit erheblichen Kosten (und evt. rechtlichen Problemen) verbunden wäre. Die Länderverbände sind gebeten, ihre Beiblätter zu überprüfen und zu aktualisieren bzw. überhaupt noch zu erstellen und dabei insbesondere auf nationale oder regionale Abweichungen von der Grundnorm hinzuweisen.

Aus dem Verband der Hersteller Digitaler Modellbahnsteuerung (VHDM) wurde berichtet, dass zunächst noch viele organisatorische und administrative Probleme zu klären sind. Als neues technisches Ziel wurde die Normung einer speziellen Schnittstelle für die Nenngröße N in mechanischer und elektrischer Hinsicht genannt. Die nächste Sitzung des VHDM ist am 07.05.10 in Berlin.

Ein umfangreiches Thema waren wieder die Schnittstellen für Zubehör. Claus Dahl (BDEF) leitete das Thema mit einem Vortrag ein, der folgende Aspekte erläuterte:

- Warum soll es Standard-Schnittstellen geben?

- Welche Steuerungen sollen als Basis berücksichtigt werden?

- Welche Standard-Schnittstellen sind erforderlich?

- Welche Arten von Schnittstellen müssen es sein?

- Wie werden die Schnittstellen angewendet? und

- Welche Steuersignale sollen die Schnittstellen übertragen?

Eigentlich war das Anliegen der Normung eine einheitliche Schnittstelle/Steckverbindung für gleichartige Antriebe/Signale, die so gestaltet ist, dass sie sowohl von einem Digitaldecoder als auch von analoger Direktsteuerung angesprochen werden kann. Es wird aber industrieseitig mehr Bedarf gesehen, einen einheitlichen Datenbus für die Schnittstelle zwischen Steuerungen und Zubehör-Decodern zu definieren, da hier schon zahlreiche zum Teil unverträgliche Systeme bestehen. Das wiederum ist aber eigentlich Aufgabe des VHDM.

Die 21-polige Schnittstelle 21MTC, die der 21-poligen Märklin-Schnittstelle entspricht, wird auch für Gleichstrom benutzt, so dass dann die speziell für den C-Sinus-Motor verwendeten Kontakte unbenutzt bleiben. Diese Schnittstelle ist vor allem aus mechanischen Gründen vorteilhaft, weil sie nicht so einen großen Freiraum im Fahrzeug erfordert. Sie soll daher in die NEM aufgenommen werden, um die Hersteller nicht auf die PluX-Schnittstellen zu zwingen.

Widerstreitende Auffassungen gab es zu einer NEM Übertragung von Signalen zwischen Fahrzeug und Gleis. Einerseits sind Magnetübertragungen nicht mehr zeitgemäß, auch wenn sie noch vielfältig angewendet werden. Andererseits sollte hier nur die räumliche Anordnung eines Übertragungskanals genormt werden soll, über den beliebige Arten und Inhalte der Signalübertragung installiert werden könnten. Auf Antrag des schweizerischen SVEA und des französischen FFMF wird die Weiterarbeit an diesem Thema jedoch eingestellt.

Die nächste Tagung findet anlässlich des MOROP-Kongresses am 5. und 6. September 2010 in Stralsund statt.

Der SMV-Vorsitzende Thomas Bohne stellte abschließend  das Programm zum MOROP-Kongress 2010 vor und bat um rege Teilnahme und Bekanntmachung. Der Leiter der TK, Herr Hans Hug dankt dem  Niederländischen Verband TT120NL für die gelungene Vorbereitung und Durchführung der Sitzung. Als kleiner Ausflug außerhalb der Sitzung konnte das sehenswerte Eisenbahn-Museum in Utrecht besucht werden.

Karsten Flach

  
 
weitere Artikel
MOROP-Kongress Barcelona 2011
Tagung der Technischen Kommission (Barcelona 2011)
Modellbahnausstellung in Stralsund
Souveniere für die Teilnehmer
57. MOROP-Kongress im September 2010 in Stralsund
107. Tagung der Technischen Kommission
106. Tagung der Technischen Kommission
102. Tagung der Technischen Kommission des MOROP in Biel
99. Tagung der TK
MOROP-ZT 2006
MOROP Kongress 2005
Zwischentagung 2004 (2)
Zwischentagung 2004 (1)
Zwischentagung 2003
TK-Tagung 2003
Kongress 2003
TK-Tagung 2002
Kongress 2002
Kongress 2001
Kongress 2000
MOROP-TK-Tagung 2004
MOROP-Kongress 2004
MOROP-ZT 2005