Zur SMV-Homepage
 
Aktuelles SMV-Leben Mitgliederaktivitäten Jugendarbeit Modellbahnpraxis MOROP
Termine Impressum / Datenschutz Kontakt Intern
 
 
Morop
Archiv

 


 

 


 

Dampfbahn-Route Sachsen

 


 

SchienenJobs

 


 

 
Kongress 2002
Bericht aus Karlsruhe 

Vom 8. bis 15. September fand in Karlsruhe der 48. Kongress des MOROP statt. Hier fanden sich 165 Eisenbahnfreunde und Modelleisenbahner aus 16 Nationen zusammen. Von der SMV nahmen Jürgen Berghäuser und Karsten Flach teil.

Das Programm sah wie üblich für die ersten beiden Tage die Sitzungen des Verbandsvorstandes und der technischen Kommission, die Jahrversammlung der FERPRESS, die Delegiertenversammlung und ein Modellbahn-Forum vor. Daneben begann bereits das Ausflugsprogramm mit Stadtrundfahrt und einer Fahrt nach Baden-Baden. Die Stadt Karlsruhe begrüßte die Teilnehmer herzlich mit einem Empfang in einem Saal in einem Depot der Stadtbahn.

In der Technischen Kommission, die in einem außergewöhnlich großen Rahmen tagte, konnte die Arbeit an mehreren Themen abgeschlossen werden. Eröffnet wurde die Sitzung von einer Überraschung, die der gastgebende BDEF an die Technische Kommission übergab: Eine komplette Zusammenstellung der NEM auf CD-ROM. damit ist nicht nur möglich, jetzt alle NEM auch auf elektronischen Wege weiterzugeben bzw. in das Internet einzustellen, sondern es wurde damit auch das Layout der älteren Ausgaben in das zeitgemäße Erscheinungsbild gebracht. Dafür gebührt dem BDEF und speziell den Bearbeitern ein herzlicher Dank! Nach der noch notwendigen Durchsicht und Verabschiedung durch die TK werden wir über die weitere Verwendung dieses Materials informieren.

Über zwischenzeitlich entstandene Vorstellungen, die NEM in Normen und eine besondere Dokumentationsreihe aufzusplitten, wurde entschieden, die bisherige Einteilung in Verbindliche Norm, Empfehlung und Dokumentation innerhalb nur einer Reihe beizubehalten.

Das Beiblatt 2 zur NEM 310/311 für die Spurweite 9 mm wurde verabschiedet. Es hat das gleiche Erscheinungsbild wie das bereits verabschiedete Beiblatt 3 für die Spurweite 12 mm. Kleine Korrekturen zur verständlicheren Maßdarstellung sowie die Umsetzung in die digitalisierte Form sind noch nötig.

Die NEM 605 Leitungen, Kennfarben und die NEM 657 Elektrische Standardschnittstelle Modellbahnzubehör wurden ebenfalls fertiggestellt.

Die NEM 670 Digitales Steuersignal DCC Bitdarstellung, NEM 671 Digitales Steuersignal DCC Basis-Datenpakete, NEM 680 Digitales Steuersignal SX Bitdarstellung und NEM 681 Digitales Steuersignal SX Basis-Datenpakete wurden inhaltlich abgeschlossen. Da es um die französischen Fassungen noch Unstimmigkeiten gibt, wurden ausnahmsweise die Normen nur in der deutschen Fassung verabschiedet, um deren Einführung nicht weiter zu verzögern.

Weiterhin wurden die Normen NEM 002 Ordnung für die Ausarbeitung der NEM, Beiblatt zur NEM 002 Standard-Layout für NEM, Beiblatt 4 zur NEM 310/311 für die Spurweite 16,5 mm, NEM 650 / 651 / 652 Lokdekoderschnittstellen, NEM 655 Elektrische Schnittstelle für Kupplungsaufnahme nach NEM behandelt, ohne dass hier ein Abschluss erreicht wurde.

Zu den länderspezifischen Normen, die bisher für die Reihen 800 und 900 erst sehr lückenhaft vorliegen, wurde festgelegt, künftig in den jeweiligen Kopfnormen die Rahmenfestlegungen zu treffen, was in den länderspezifischen Blättern behandelt sein muss.

Die Diskussionen um ein MOROP-Prüfsiegel und um die für evt. Modellbahn-Steuernetzwerke erforderliche Funktions-Definitionen (Steuerbus) wurden weitergeführt, noch ohne einen Abschluss zu finden.

Ein Antrag des Schweizer Verbandes zur Bearbeitung eines Kupplungs-Normschachtes für die Nenngröße 0 wurde angenommen.

Die Vertreter der einzelnen Mitgliedsverbände gaben einen Kurzbericht über die Tätigkeit und Probleme in ihren Verbänden und Vereinen.

Parallel zur Sitzung der TK fand auch die Sitzung des Verbandsvorstandes statt.

Im Anschluss wurden auf der Delegiertenversammlung die verabschiedeten Normen in Kraft gesetzt, die Berichte des Präsidenten, des Leiters der TK, des Inform-Redakteurs und des Schatzmeisters verlesen. Über das Budget 2002 wurde abgestimmt ebenso wie über einen Kostenausgleich für den Webmaster. Schließlich wurde Herr Marcel Broennle, Schweiz zum Generalsekretär gewählt.

Ein Antrag des Luxemburgischen Verbandes zur Geschäftsordnung und zur Funktionsänderung des Vizepräsidenten wurde nach ausführlicher Diskussion wieder zurückgezogen.

Das MOROP-Programm setzte sich am Dienstag mit Ausflügen zu historischen Eisenbahn- und Nahverkehrsstrecken sowie Museen und Modellbahnclubs fort.

Aus Zeitgründen nahmen wir nur an der ersten Fahrt zur Museumsbahn Neustadt (Weinstr.) – Elmstein teil. Nach der Anreise mit einem Karlsruher Zweisystem-Stadtbahnwagen ging die Fahrt mit historischen Wagen, gezogen von einer T 3 (mit Indusi!) zum Endpunkt der Strecke, wo auch für einen guten Mittagsimbiss gesorgt war.

An den anderen Tagen gab es noch Fahrten nach Dillweissenstein (mit dem VT 452) zu einem herrlich rekonstruierten historischen Bahnhofsgebäude im Besitz eines Modellbahnclubs mit entsprechenden Innenleben), nach Mulhouse zum Eisenbahnmuseum sowie nach Ettlingen – Busenbach – Bad Herrenalb.

Die nächste Frühjahrstagung der TK findet auf Einladung des SMV im Mai 2001 in Zittau statt und der Ort des nächsten MOROP-Kongresses wird Lyon in Frankreich sein.   

Karsten Flach

  
 
weitere Artikel
MOROP-Kongress Barcelona 2011
Tagung der Technischen Kommission (Barcelona 2011)
Modellbahnausstellung in Stralsund
Souveniere für die Teilnehmer
57. MOROP-Kongress im September 2010 in Stralsund
107. Tagung der Technischen Kommission
106. Tagung der Technischen Kommission
102. Tagung der Technischen Kommission des MOROP in Biel
99. Tagung der TK
MOROP-ZT 2006
MOROP Kongress 2005
Zwischentagung 2004 (2)
Zwischentagung 2004 (1)
Zwischentagung 2003
TK-Tagung 2003
Kongress 2003
TK-Tagung 2002
Kongress 2002
Kongress 2001
Kongress 2000
MOROP-TK-Tagung 2004
MOROP-Kongress 2004
MOROP-ZT 2005