Zur SMV-Homepage
 
Aktuelles SMV-Leben Mitgliederaktivitäten Jugendarbeit Modellbahnpraxis Wettbewerbe MOROP
Termine Impressum Kontakt Login/out
 
 
Aktuelles
Archiv 2016
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Archiv 2010
Archiv 2009
Archiv 2008

 


 

 


 

Dampfbahn-Route Sachsen

 

 

Gespräche in der "Kaffeebahn"

Gute Stimmung und schönes Wetter bei der Arbeitstagung in Chemnitz

Das Straßenbahnmuseum Chemnitz war am 14. September 2013 Treffpunkt der Herbstarbeitstagung der SMV - und reichlich 20 Vertreter der SMV-Vereine folgten dem Ruf. Ein Großteil kam aus dem Großraum Chemnitz/ Erzgebirge. Aber auch aus dem Raum Dresden nahmen einige den Weg nach Chemnitz zur Diskussion über das gemeinsame Hobby auf sich.

 

 
 

In der "Kaffeebahn" - einer zum Café umgebauten Schmalspurstraßenbahn - wurde am Vormittag mit den anwesenden Vorstandsmitgliedern Jürgen Krüger und Mirko Caspar über verschiedene Themen diskutiert. Im Mittelpunkt standen die Planungen für das im Jahr 2014 anstehende 175-jährige Jubiläum der 1. Deutschen Ferneisenbahn von Leipzig nach Dresden. Die SMV wird das Heimspiel in Kooperation mit den Freunden vom BDEF, der DB und weiteren Institutionen nutzen, um auf die Bedeutung der Eisenbahn hinzuweisen und für  das aktive Verbands- und Vereinsleben in Sachsen und ganz Deutschland werben. Den anwesenden Vereinsmitgliedern konnten bereits konkrete Zeit- und Ortspläne für geplante Modellbahnausstellungen gegeben werden.

Doch auch andere Themen wurden diskutiert. Vor allem Erfahrungen in der Bewerbung von Ausstellungen wurden ausgetauscht. Die Vereine des "Gleisdreiecks Erzgebirge" stellten die durchaus überraschenden Ergebnisse ihrer letztjährigen Besucherbefragung vor. Aufgelockert wurde die Beratung durch Selbstbaumodelle einiger Tagungsteilnehmer. Dabei kamen die Vorführung und Fachsimpelei nicht zu kurz.

Dem Titel "Arbeitstagung" zum Trotz stand aber auch der Spaß am Hobby im Mittelpunkt. Natürlich konnte das großartige Museum besichtigt werden. Doch Höhepunkt war zweifelsohne die Stadtrundfahrt mit der historischen Straßenbahn 802 und dem  gutgelaunten und unterhaltsamen Schaffner Herrn Reichel. Da auch die Sonne lachte, zeigte sich das früh herbstliche Chemnitz nochmal von seiner besten Seite. Extra für die SMV setzten die Museumsstraßenbahner eine Zweirichtungsbahn ein. Damit war ein kurzer Abstecher in die erst im Februar eröffnete Einfahrt in die Hauptbahnhofshalle möglich.

Die kurzweiligen Fahrten mit verschiedenen historischen Straßenbahnen werden regelmäßig vom Straßenbahnmuseum in Chemnitz angeboten und sind insbesondere für Vereins-, Familien- oder Firmenfeierlichkeiten nur zu empfehlen.

Nach Rückkehr im Museum in Chemnitz-Kappel stand das gemeinsame Mittagessen, es gab eine zünftige hausgemachte Kartoffelsuppe, auf dem Plan.

Nach allmählicher Auflösung der Veranstaltung zog es am Nachmittag noch Einige ins Sächsische Eisenbahnmuseum Chemnitz-Hilbersdorf. Dort luden die dortigen Eisenbahner zum Heizhausfest ein.

Es kann auf eine gelungene Veranstaltung zurückgeblickt werden. Allen Vereinsvertretern sei für ihre Teilnahme gedankt. Großer Dank gilt aber auch Claudia Mann und ihren Museumsstraßenbahnern, die sich viel Mühe gegeben haben, der SMV eine angenehme und interessante Zeit im Museum zu bereiten.

 

Text: Mirko Caspar (SMV122)
Fotos: Tom Tripke (SMV122), Lukas Junghans (SMV126)

 
Weitere Beiträge

Gespräche in der "Kaffeebahn"

Delegiertentag setzt Maßstäbe

Besucheransturm beim 5. Dresdner Dampfloktreffe..

Novellierung der SMV-Ehrenordnung

Gemeinsame Vorstandssitzung von SMV und BDEF

Besuch bei der Verlagsgruppe Bahn

Jubiläums-Sonderwagen

Besucherrekord auf der „9. Erlebnis Model..

Ulf Masermann verstorben

Modelleisenbahnausstellung Görlitz 2013

Neue Meldelisten stehen bereit

Neujahrsgruß

2012 – Das Jubiläumsjahr der SMV

Hilfe aus dem Norden